Leistungsübersicht
Leistung

Oberflächensondierung

Die Oberflächensondierung ist ein Sondierungsverfahren, das, je nach Bodenbeschaffenheit, in Tiefen bis maximal sechs Metern angewandt wird. In den meisten Fällen wird dieses Verfahren in Tiefen von bis zu drei Metern verwendet.

Ohne Eingriff in das Erdreich

Bei einer Kampfmittelsondierung mittel Oberflächensondierung, wird nicht in das Erdreich eingegriffen. Die Sondierung erfolgt daher schonend.
Je nach der Örtlichkeit kommen dabei unterschiedliche Methoden zu tragen. Prinzipiell stehen folgende Verfahren zur Auswahl:

• Bodenradar

• Geomagnetik

• Elektromagnetik (TDEM)

Sondierungstiefen abhängig vom Erdreich

Prinzipiell wird die Oberflächensondierung bei Sondierungstiefen von bis zu drei Metern verwendet.
Je nach Beschaffenheit des Bodens, können jedoch auch Tiefen von bis zu sechs Metern mit dieser Methode nach Kampfmitteln sondiert werden.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt auf!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.